Zum Inhalt springen
15.10.2020

"Walburga ist gekommen!"

Am Sonntagabend, 11. Oktober, dem Vorabend unseres Kirchweihfestes, zogen wir nach der Komplet in die Gruft, um Gott mit dem Te Deum für das erneute Einsetzen des Ölflusses am Grab der hl. Walburga zu danken. Einige Tage zuvor waren schon die ersten Tropfen im Gruftschacht erschienen und die frohe Nachricht "Walburga ist gekommen" durfte von M. Hildegard verkündet werden. Bis auf wenige Ausnahmen setzt der Ölfluss seit Jahrhunderten um das Kirchweihfest, der Tag der Translation der Gebeine der hl. Walburga, ein und neigt sich mit dem Fest ihres Heimgangs am 25. Februar wieder dem Ende zu. In diesen Wintermonaten steigen Sr. Therese und Sr. Walburga regelmäßig in der Krypta die Leiter zum Gruftschacht hinauf, um die flüssige Kostbarkeit in Glasflaschen aufzufangen. Diese werden dann von Sr. Beda in Empfang genommen, die das hl. Öl liebevoll in unzählige kleine Glasfläschen abfüllt.