Benedicite!

With this monastic greeting, the Benedictine nuns of Abtei St. Walburg welcome you to our abbey's homepage.

Our monastery can look back on nearly one thousand years of unbroken tradition. The pilgrimage site located here, the grave of St. Walburga, has an even longer history.

Abtei St. Walburg
Postfach 1142
D-85065 Eichstätt
Telefon (08421)9887-0
Telefax (08421)9887-40
E-Mail: kloster.st.walburg@bistum-eichstaett.de

Aktuelles

Pfarrer Tobias Göttle und Johannes Arweck bei der hl. Messe

Primizsegen

Am Dienstag, 19. Mai 2015, feierte der Neupriester Johannes Arweck mit uns die hl. Messe und erteilte den Primizsegen.

  • eine herzliche Einladung
  • M. Franziska mit dem Ehepaar Pscherer
  • eine herrliche Kulisse ....
  • .... für die vier Elemente

Familienfest und Tag der offenen Tür im Kindergarten

Am Samstag, 16. Mai 2015, fand das jährliche Familienfest des Kindergartens der Abtei St. Walburg statt. Bei strahlendem Sonnenschein zog die Kindergarten-Blaskapelle ein um die zahlreich erschienenen Gäste zu begrüßen. Nach dem Grußworte der Äbtissin und der Elternbeiratsvorsitzenden folgten musikalische und tänzerische Darbietungen zum Thema "die vier Elemente", die großen Beifall fanden.

  • Pfarrer Göttle, Bischof Gregor, P. Richard und Spiritual Reiter
  • Bischof Gregor Maria bei der Predigt
  • anschließendes Frühstück

Bischofsbesuch

Zum Hochfest Christi Himmelfahrt, 14. Mai 2015, feierte der Eichstätter Bischof Gregor M. Hanke OSB mit uns in der Chorkapelle das morgendliche Amt um 6.30 Uhr. Bischof Gregor hatte sich anlässlich des Jahres der Orden vorgenommen, alle Ordensgemeinschaften der Stadt Eichstätt zu besuchen. In seiner Homilie sprach er über die Hingabe und den "guten Eifer", den der hl. Benedikt im 72. Kapitel seiner Regel einfordert, was zu einem Leben in innerer Freiheit führe. Im Anschluß an die hl. Messe nahm er zusammen mit dem Konvent und den Konzelebranten Spiritual Ernst Reiter, P. Richard Schenk OP und Pfarrer Tobias Göttle das Fühstück ein.

  • Bischof Alois und Bischof Karl gratulieren 1985
  • Mutter Franziska heute (Foto: M. Schneider)
  • geschmückte Tür des Amtszimmers

30 Jahre Äbtissin von St. Walburg!

Am Hochfest Patrona Bavariae, 1. Mai 2015, durften wir in Freude und großer Dankbarkeit das 30-jährige Benediktionsjubiläum unserer Mutter Franziska begehen. Bei der nachmittäglichen Feierstunde im Kapitelsaal dankte Frau Priorin Sr. Fides Mutter Franziska für ihren treuen Dienst in den vergangenen drei Jahrzehnten. In ihrem geistlichen Wort deutete Mutter Franziska, ausgehend von Versen aus dem Benedictus (Lk 1,68-79), die im Prolog der Regel Benedikts ausgesprochene Einladung "Seht, in seiner Güte zeigt uns der Herr den Weg des Lebens." (Prolog RB 20). Die geplante Beflaggung des Abteigebäudes wurde leider durch Mairegen vereitelt.

Professkranz mit Silberschmuck (Foto: M. Schneider)

Silberprofess von Sr. Maria Magdalena Zunker OSB

Die Osteroktav fand einen schönen Abschluß und Höhepunkt... Bildergalerie und weiterlesen

  • Auferstandener Christus
  • Osterfeuer

Ein gesegnetes Fest der Auferstehung unseres Herrn

"Oh wahrhaft selige Nacht,
die Himmel und Erde versöhnt,
die Gott und Menschen verbindet!" (Exultet)

Der Herr ist wahrhaft auferstanden! Alleluja!

 

 

 

Zur Feuerweihe in der Osternacht lachte von einem (fast) wolkenlosen Himmel der Vollmond und wir konnten uns an einem wunderbaren Osterfeuer freuen.

Äbtissin und Konvent von St. Walburg
wünschen Ihnen eine reich gesegnete Osterzeit!

Sr. Johannella

Heimgang unserer Sr. Johannella

In den frühen Morgenstunden des Dienstag, 3. März
durfte unsere liebe Mitschwester M. Johannella (Renate)
Rettich OSB nach jahrzehntelangem Krankenlager in Gottes himmlisches Reich heimgehen. Sr. Johannella hätte am 2. Mai ihr 80. Lebensjahr vollendet und stand im 50. Jahr ihrer Ordensprofess.
Wir bitten um das Gebet für unsere Mitschwester
und das Gedenken beim hl. Messopfer.
R. I. P.

eine Elster hat es sich auf der Krone der Hl. Walburga bequem gemacht

Walburgafest 2015

Genau eine Woche nach dem Aschermittwoch durften wir mit großer Freude das Fest unserer Patronin feiern. Der Festtag begann mit der 1. Vesper, an deren Ende die Äbtissin in der Chorkapelle an die Schwestern, die im Kreis um den Altar standen, das Walburgisöl austeilte... Video, Bildergalerie und weiterlesen.

Der hl. Benedikt hält mit einem Priester das Ostermahl

Beginn der Fastenzeit

Mit geistlicher Sehnsuch und Freude
erwarte er das heilige Osterfest

- das ruft der hl. Benedikt seinen Mönchen zu, wenn er die Fastenzeit im 49. Kapitel seiner Regel behandelt.
Zweimal kommt in diesem Absatz das Wort "Freude" vor. Keine oberflächliche Freude, sondern die Freude des Heiligen Geistes, die den Mönch dann erfüllt, wenn er sich um das Gebet unter Tränen, um die Lesung, die Reue des Herzens und um Verzicht müht. - Dinge, die im "normalen (Arbeits-)Alltag" oft zu kurz kommen und doch das Grundwasser unseres geistlichen Lebens sein müssen.

Die Benediktinerinnen von St. Walburg wünschen Ihnen eine gesegnete,
von geistlicher Freude erfüllte Fastenzeit.

Sr. Adelindis

Heimgang unserer Sr. Adelindis

Um die Mittagszeit am Sonntag, 18. Januar holte Gott,
der Herr, unsere liebe Mitschwester M. Adelindis (Elisabeth) Herre OSB heim in sein Reich. Sr. Adelindis stand im
84. Lebensjahr und im 60. Jahr ihrer Ordensprofess.
Wir bitten um das Gebet für unsere Mitschwester
und das Gedenken beim hl. Messopfer.
R. I. P.

Sr. Irmengard

Heimgang unserer Sr. Irmengard

Am Morgen des 17. Januar nach der hl. Messe,
durfte unsere liebe Mitschwester M. Irmengard (Theresia)
Deininger OSB heimgehen in Gottes Reich.
Sr. Irmengard stand im 76. Lebensjahr
und im 51. Jahr ihrer Ordensprofess.
Wir bitten um das Gebet für unsere Mitschwester
und das Gedenken beim hl. Messopfer.
R. I. P.

  • Einzug der Schäffler auf den Klosterhof
  • Einzug der Schäffler auf den Klosterhof
  • ein dankbares Publikum
  • dicht an dicht stehen die Zuschauer
  • dieser Tanz geht in die Beine ...
  • ... und der Schnaps in den Kopf.
  • das wirkungsvolle Schlußbild: die Krone mit Kreuz
  • Schäffler Karl Daum grüßt Äbtissin und Konvent
  • zahlreiche Zuschauer säumen den Klosterhof
  • danach gibts eine Stärkung bei Kaffee und Kuchen
  • eine Äbtissin sieht rot
  • wer würde da nicht gern mal auf die Pauke hauen?
  • Trinkspruch auf die Abtei
  • die Musikanten der Stadtkapelle
  • das Halleluja wird lauthals geschmettert

Schäfflertanz 2015

Am Hochfest der Erscheinung des Herrn, 6.1.2015, hatten wir am Nachmittag noch eine seltene Darbietung auf dem Klosterhof: der alle sieben Jahre fällige Schäfflertanz wird im Jahr 2015 wieder aufgeführt. Nachdem der erste Tanz dem Bischof gilt und der zweite vor dem Rathaus stattfindet, sind als Dritte Äbtissin und Konvent von St. Walburg an der Reihe. Das Wetter hatte sich den Anforderungen angepasst, es war sonnig und trocken, aber kalt, um dem "Owa heit is koit" den richtigen Rahmen zu geben. Auch zahlreiche Eichstätter Bürger waren gekommen, da der Klosterhof von St. Walburg nach allgemeinem Urteil die schönste Kulisse für den Tanz bietet. Nach der schweißtreibenden Vorführung waren Schäffler und Musikanten ins Kloster zum Kaffee eingeladen und dankten dies mit einem äußerst kreativen Trinkspruch zum Wohle der Abtei, in den auch die Regel Benedikts mit einfloß, und einem aus voller Kehle vielstimmig geschmetterten Halleluja. Der Pfortenbereich war, zur Freude mancher Schwester, erfüllt von kleinen Blasmusikzugaben der Stadtkapelle.

  • Drei Könige
  • Auch das Gästehaus wird gesegnet
  • nach der Weihe herrscht in der Küche dichter Nebel

Hausweihe zum Fest Epiphanie

Nachdem die Abtei ja bereits am 2. Januar von den Sternsingern der Pfarrei besucht worden war, machten sich am 6.1. unsere "hauseigenen" Könige auf den Weg, die innerklösterlichen Räumlichkeiten zu segnen. Unser Herr Spiritual, der am Vortag seinen 89. Geburtstag feiern durfte, ist nach wie vor zu dem durchaus anstrengenden Rundgang bereit und wurde von Sr. Leodegaria, Sr. Mary-Clare und Sr. Marta mit Weihrauch, Weihwasser und Kreide begleitet. Wer sich nach der gründlichen Weihe auf die Klostergänge wagte, kam nicht ohne Nebelscheinwerfer aus, da die Sichtweiten dort z. T. unter 50 m lagen.

Tafelbild "Anbetung der Könige"

Epiphanie

Eines der 18 gotischen Tafelbilder in unserer Chorkapelle zeigt die innige Darstellung der Huldigung der drei Weisen. Dem unbekannten Meister des Gemäldes gelang es, die Schriftstelle Mt. 2, 1-12 so darzustellen, daß der Betrachter sich unwillkürlich eingeladen weiß, auch zur Krippe zu kommen, um den Herrn in Demut und Ehrfurcht anzubeten.

  • die Karawane nähert sich
  • Mutter Franziska begrüßt die Hoheiten
  • gesungen wird natürlich auch
  • Gruppenbild mit einigen Schwestern

Sternsinger 2015

Bereits morgens um 9.00 Uhr am Freitag, 2.1.2015, bekam die Abtei königlichen Besuch: mehr als nur drei Könige samt Gefolge, incl. Domkaplan Christoph Wittmann waren auf den Walburgiberg gepilgert um ihren Segen zu bringen.

Christbaum im Schnee

Konventexerzitien zur Jahreswende

Vom 28.12.2014 bis 01.01.2015 hält der Konvent
von St. Walburg seine jährlichen Exerzitien.
Diesmal unter der Leitung von Pater Claudius Bals OSB
aus der Erzabtei St. Ottilien.

 
Tor im Klostergarten

Teilnahme am monastischen Leben

Im Jahr der Orden bietet unsere Gemeinschaft die Möglichkeit, für eine begrenzte Zeit Einblick in die benediktinische Lebensweise zu gewinnen ... mehr dazu

Mittagshore in der Kirche

Wegen innerklösterlicher Bauarbeiten singen wir ab 4. Mai für die nächsten 3 Monate die Mittagshore um 12.00 Uhr in der Pfarrkirche.
Die Gläubigen sind dazu herzlich eingeladen.

Geistlicher Impuls

Holzfigur "Guter Hirte"

von Äbtissin Mutter Franziska zum 4. Sonntag der Osterzeit (Gut-Hirten-Sonntag)

Ein Geschenk

Jahr der Orden: Die Abtei St. Walburg

Geistliche Führungen 2015 in der Klosterkirche St. Walburg

Kirchenaufgang St. Walburg

an folgenden Samstagen, jeweils um 16.00 Uhr:

20. Juni
18. Juli
22. August 
19. September
17. Oktober
... mehr dazu

Sonntagsvesper in der Pfarrkirche

An folgenden Sonntagen singt der Konvent von St. Walburg jeweils um 17.00 Uhr die Choralvesper in der Pfarrkirche:

  • 14. Juni 2015 (11. So im Jkr.)
  • 5. Juli 2015 (14. So im Jkr.)
  • 2. August 2015 (18. So im Jkr.)
  • 6. September 2015 (23. So im Jkr.)
  • 4. Oktober 2015 (28. So im Jkr.)
  • 8. November 2015 (32. So im Jkr.)
  • 6. Dezember 2015 (1. Adventssonntag)

Die Gläubigen sind dazu herzlich eingeladen!

Kloster- und Wallfahrtskirche St. Walburg

Im Kloster St. Walburg

Klosterladen

Klosterladen

Devotionalien, Paramentik, Eichstätter Klosterlikör, Kunstkarten, Andachtsbildchen, Kerzen ... mehr...

Kindergarten St. Walburg